Kaiser 9015/40

Kanalerweiterung hier schon auf geäzter Platine mit anderem, seriellen PLL-IC.

Ein MikroProzessor übernimmt sämtliche Aufgaben :
- Kanalschalter auslesen
- Kanalanzeige
- serielle Datenübertragung zum PLL-IC
- VCO-Umschaltung für TX


Die "Hombre Edition" beherrscht den "Alibi-Modus" mit 40/12 Kanälen und 4/1 Watt, und den
offenen Modus mit 80/80 Kanälen und 4Watt . Als kleines Schmankerl für den Patrick spielt das
Gerät beim umstellen in den offenen Modus das Liedchen "final of countdown" ;-)

So fing alles an:

Da ich kein geeignetes Gerät für meine Überlegungen
zur Hand hatte, fragte ich im Funkforum ob mir
jemand sein Gerät für Testzwecke zur verfügung
stellen wurde. Und es meldeten sich wirklich einige
Leute die kein Risiko scheuten.
Ausgewählt hatte ich die Kaiser vom Hombre.

Erste Versuchsaufbauten auf Lochrasterplatine.
Natürlich traten noch einige Probleme auf, die
zu änderungen der Schaltung führten waren unumgänglich.

Aber  denn noch funktionierte es dann, somit war
die Grundschaltung für meine Erweiterungen
entwickelt.