Kaiser KE-9015D
(Kaiser KE-9018)


Die Kaiser stammt auch
moch aus der 12-Kanal
Zeit (1979).

Das originale PLL-IC
gibt 40 Kanäle her. Ein
einfacher Austausch des
Kanalschalters würde also
schon für 40 Kanäle reichen.

Für 80 Kanäle (mit A-Kanäle) muss schon ein
anderes PLL rein, welches
wieder von einem Mikroprozessor gesteuert werden muss.









Die originalen LEDs haben 4mm Durchmesser. Frontlöcher aufgebohrt, schon passen 5mm LEDs.

Die kleine PLL-Platine auf dem Mainboard der Kaiser. 3 Leitungen reichen als Verbindung zum MicroControler



Steuerrung übernimmt
ein AtMega 16






Es ist noch ein Problem
aufgetaucht:
Durch die niedrige Frequenz des VCOs entstehen Nebenwellen, die nicht einfach so auzufiltern sind.

Abhilfe wird hier hoffendlich
ein anderer VCO schaffen.

Weiteres dazu später :-)

Meine erste fertige KE 9015D.
Der Anfang.
Erster Versuchsaufbau :-)